Dr. Cornelia Tröster, Stephan Graunke
(Fotos: privat)

Zwei Lehrende der Universität Rostock werden auf Vorschlag von Studierenden der Universität Rostock durch die Gesellschaft der Förderer der Universität Rostock e.V. (GFUR) im Januar 2021 mit einem Förderpreis für Lehre ausgezeichnet. Der mit 3.000 Euro dotierte Preis geht zu gleichen Teilen an Stephan Graunke und Dr. Cornelia Tröster.

Stephan Graunke ist Leiter des Praktikumsbereiches des Instituts für Physik und gestaltet seine Lehre mit hoher Professionalität. Er nutzt in seinen wissenschaftlich anspruchsvollen Praktika ein breites Spektrum an Lehrmedien wie selbst erstellte Arbeitsblätter, Tafelbilder und digitale Simulationen per Laptop. Mit Hilfe regelmäßiger Evaluationen und direkter Gespräche gelingt es ihm, seine Praktika interessant und verständlich zu gestalten. Darüber hinaus bietet er zusätzlich zu seinem Lehrdeputat Kurse zur Verbesserung der praktischen Fähigkeit der Studierenden (Löten, Bedienen des Oszilloskops) an. Unter den Bedingungen der Corona-Pandemie ermöglichte er seinen Studierenden Online-Praktika, indem er von allen Versuchen Videoaufnahmen machte.

Dr. Cornelia Tröster leitet mit großem Engagement den Fachbereich „Kunst und Gestaltung“ des Instituts für Grundschulpädagogik an der Universität Rostock. Ihre Lehrveranstaltungen vereinen praktische und theoretische Module für die Lehramtsstudierenden. Mit großer Begeisterung, Enthusiasmus und Freude präsentiert Dr. Tröster ihre Lehrinhalte und zaubert den Studierenden durch ihre Herzlichkeit und mitreißende Art oft ein Lächeln ins Gesicht. Ihre Lehrveranstaltungen sind lebendig und abwechslungsreich. Dazu nutzt sie verschiedene Methoden und Lehrformen, um die Studierenden zum aktiven Mitdenken und Mitdiskutieren anzuregen. Gelobt werden ihre lebensnahe Lehre und der unmittelbare Berufsbezug für die zukünftigen Grundschullehrerinnen und -lehrer.